WLAN Brücke

Neulich hatte ich folgendes Problem: Ich musste ein Gerät mit einem Netzwerk verbinden. Dieses Gerät hatte zwar eine freie LAN Buchse, allerdings lag vom Router zum Standort des Geräts kein Netzwerkkabel. Das Gerät konnte nicht ins WLAN eingebunden werden.

Zum Glück hatte ich noch einige WLAN Router, und konnte diese zur Lösung des Problems verwenden. Einen von ihnen hab ich als Accesspoint eingerichtet und an die nächste Netzwerkdose gehängt.

Dann hatte ich noch ein Mikrotik Routerboard RB2011 übrig. Dieses kann sich als Client mit dem vorhandenen WLAN verbinden und die Netzwerkpakete über seine LAN Schnittstelle an Geräte weiterleiten. Das funktioniert wie folgt:

In Winbox klickt man auf Wireless und aktiviert dort die Schnittstelle wlan1. Anschließend öffnet man das Fenster Bridge und öffnet den Tab Ports. Dort muss die Schnittstelle wlan1 aus der Bridge entfernt werden. Nun muss man im Fenster IP > DHCP Client das Interface von ether1 zu wlan1 ändern.

Anschließend geht man zurück zu Wireless und öffnet mit einem Doppelklick auf die Schnittstelle deren Optionen. Mode muss zu station geändert werden. Anschließend klickt man rechts auf Scan… und startet den Scan. Jetzt sollte das WLAN gefunden werden, mit dem man sich verbinden will. Mit einem Klick auf das entsprechende Netzwerk und anschließend auf Connect verbindet man sich. in dem Wireless-Fenster sollte nun ein R neben der WLAN Schnittstelle auftauchen. Das signalisiert eine erfolgreiche Verbindung.

Geräte, die jetzt an den Mikrotik Router angeschlossen werden sollten auf das Internet zugreifen können. Sie bekommen allerdings eine IP Adresse von dem Mikrotik Router aus dem Subnet 192.168.88.0/24

Wenn man das nicht möchte, kann man im Fenster IP > DHCP Server entsprechende Einstellungen ändern.

Comments are closed.