Tasmota auf Sonoff T1 flashen

Der T1 Schalter von Sonoff ist ein WLAN-fähiger Lichtaschalter, mit zwei integrierten 230V Relais.

Ähnlich wie beim Sonoff Basic, kann man auch hier eigene Firmware flashen. Zum Beispiel auch die Tasmota Firmware.

Wenn man die Abdeckung des Schalters abnimmt, sieht man schon die Platine, auf der der ESP Microcontroller sitzt.

Auch hier gilt: Die Firmware sollte nicht geflasht werden, solange das Gerät im Betrieb ist. Das ist gefährlich und kann außerdem USB Ports zerstören.

Gerade bei diesem Gerät ist dieses Problem aber einfach zu lösen. Im Sonoff T1 befinden sich zwei Platinen. Die Platine, die im oberen Bild zu sehen ist, übernimmt die Steuerung (Microcontroller, WLAN, Touchmodule, …). Diese Platine ist nur aufgesteckt und man kann sie einfach abnehmen.

Auf der hinteren Platine ist alles angesiedelt, was mit 230V arbeitet.

Wenn man die vordere Platine abgenommen hat, sieht man gleich die Pins der seriellen Schnittstelle. (Im Bild rechts)

Die Herausforderung beim Flashen des T1 ist, dass es keinen Button gibt, der den Microcontroller in den Programmiermodus bringt. Es muss trotzdem ein Kontakt geschlossen werden, während man die Stromversorgung des Chips einschaltet.

Im Bild befindet sich direkt über der linken-oberen Ecke des rechten Touchcontrollers der Widerstand R19. Während die Stormversorgung eingeschaltet wird muss der rechte Kontakt von R19 mit GND verbunden sein, um den Chip in den Programmiermodus zu bringen.

Anschließend funktioniert das Flashen analog zum Sonoff Basic.

Die entsprechenden Einstellungen, die in der Arduino IDE unter Tools getroffen werden müssen finden sich wieder auf der Githubseite von Tasmota.

Leave a Reply